dpolg_lsa
30. November 2019

Wolfgang Ladebeck sagt Danke:

Ein gewerkschaftlicher Lebensabschnitt ist zu Ende

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ein sehr erfolgreicher 8. Landeskongress der DPolG Sachsen-Anhalt liegt hinter uns. Es gab viele richtungsweisende Beschlüsse und einen neuen Landesvorstand. Damit endet für mich in unserem Landesverband eine 28jährige ehrenamtliche gewerk-schaftliche Tätigkeit für die Beschäftigten in der Polizei und davon eine 18jährige Verbandsarbeit als Landesvorsitzender der DPolG LSA. Ich bin immer noch tief beeindruckt von den freundlichen Abschiedsworten auf dem Kongress und der mir zuteil gewordenen Ernennung zum Ehrenvorsitzenden der DPolG Sachsen-Anhalt. Ich möchte mich sehr herzlich für die vielen persönlichen, telefonischen, per E-Mail oder über soziale Netzwerke übermittelte anerkennenden Lobesworte für meine Tätigkeit bedanken und sie an alle Mitglieder und Weggefährten weitergeben.

Danke sagen möchte ich, dass ich die vielen Aufgaben im Landesverband mit euch liebe gewerkschaftlichen Mitstreiter auf Landes- und Bundesebene, mit den vielen Partnern und anderen Verbänden gestalten und erleben durfte und letztendlich auf ein gutes Ergebnis für den Landesverband zurückblicken kann. Der Landesverband hat sich seit der Wende enorm weiterentwickelt, ist funktionsfähiger und die Mitgliederzahlen haben sich versechsfacht.

Dass alles kann man nur schaffen, wenn man ein gutes Team, willensstarke Funktionäre, Mitglieder, Partner und viele Freunde um sich hat, die mit an einem Strang ziehen.

Das alles kann man nur schaffen, wenn eine DPolG-Familie funktioniert.

Selbstverständlich werde ich auch weiterhin  als Landesbundsvorsitzender des dbb und tarifunion Sachsen-Anhalt und als Stellvertretender Bundesvorsitzender der DPolG für alle Beschäftigten  im öffentlichen Dienst von Sachsen-Anhalt und in der Polizei meine gewerkschaftliche Arbeit fortsetzen. An meiner Bereitschaft, zu helfen, wird sich nichts ändern.

Ich wünsche dem Landesvorsitzenden der DPolG, Olaf Sendel, und seinem Landesvorstand für die nächsten fünf Jahre viel Erfolg, Schaffenskraft und immer eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen im Interesse der Beschäftigten in der Polizei und Feuerwehr.

Ich wünsche der DPolG Sachsen-Anhalt weiterhin viel Erfolg bei den nicht weniger noch einfacher werdenden Aufgaben und beim Erreichen ihrer wichtigen Ziele.

 

Euer

Wolfgang